[RG]-Community | "Gesetzbuch" {RGComGB}

  • Präambel:

    Wir möchten eine Gaming-Community formen, welche sich achtet, das Spiel eines jeden anderen ergänzt und fördert. Wir möchten, ein freundliches Miteinander unter allen Mitgliedern gewährleisten und die „[RG]-Community“, die „[RG]-Gameserver“, den „[RG]-Teamspeak” sowie das „[RG]-Forum” vor Äußeren und Inneren negativen Einflüssen und Entscheidungen schützen. Unsere Regelwerke/Informationsdokumente dienen dem Zweck dieses Ziel zu erreichen. Jedes Mitglied hat sich eigenständig über die Veränderungen in den Regelwerken zu informieren. Sobald unsere Regelwerke/Informationsdokumente verändert werden, treten die geltenden veränderten Bestimmungen mit sofortiger Wirkung nach der Veränderung in Kraft.
    --------------------------------------------------
    Are You looking for the “English Version” of this Document? Press me

    --------------------------------------------------

    Artikel 1: Allgemeines

    Abs.1; Nutzungsbedingungen;

    §1.0; Geltungsbereich; Für die Nutzung der [RG]-Gameserver des [RG]-Teamspeak 3-Servers, des [RG]-Forums, der [RG]-Homepage, den [RG]-Social Media Seiten auf Facebook und Twitter sowie der [RG]-Steam-Gruppe gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem [RG]-Founder der Gaming-Community (im Folgenden: Anbieter) die folgenden Nutzungsbedingungen:
    §1.1; Registrierung, Teilnahme, Mitgliedschaft in der Community; Durch das Betreten, Registrieren, sowie der Nutzung der in §1.0 genannten [RG]-eigenen-Plattformen werden die [RG]-Richtlinien automatisch akzeptiert und der Nutzer wird zum Mitglied der Community. Nichteinhaltung der Regelungen kann Plattformübergreifend mit dauerhaftem Ausschluss aus der “Rage-Gaming | Multigaming Community”, bei rechtswidrigen Handlungen wie z.B. Hacken sogar mit einer Strafverfolgung bestraft werden. Jeder Versuch wird ebenfalls strafrechtlich verfolgt.

    §1.2; Speicherung von Daten; Durch das Betreten, Registrieren, sowie der Nutzung der in §1.0 genannten [RG]-eigenen-Plattformen akzeptiert der Nutzer die Speicherung seiner IP-Adresse, UID’s sowie seiner Community-Internen Nutzerdaten auf den [RG]-Datenbanken. (Nutzungsdauer, Wert der Accounts etc.). Des Weiteren akzeptiert der Nutzer die Speicherung persönlicher Konversationen auf dem Teamspeak in unserer Teamspeak-Datenbank, welche als Beweismaterial bei Regelverstößen verwendet werden können. Diese Datensätze werden zweimal im Jahr gelöscht und können sofern die Konversationen nicht als Beweismaterial gebraucht werden auf jederzeit Anfrage bei der Projektleitung gelöscht werden.

    §1.3; Weitergabe von Daten; Durch das Betreten, Registrieren, sowie der Nutzung der in §1.0 genannten [RG]-eigenen-Plattformen akzeptiert der Nutzer die Weitergabe seiner, auf den [RG]-Datenbanken gespeicherten Daten an Partner der [RG]. Hierzu gehört unter anderem das Weiterleiten von Daten an die Plattform Playerindex.de sowie anderen Banportalen. Auf Nachfrage hat ein Nutzer das Recht zu erfahren, wohin seine Daten weitergegeben wurden.

    §1.4; Leistungen des Anbieters

    (1) Der Anbieter gestattet dem Nutzer, im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen Beiträge auf seiner Webseite zu veröffentlichen, mit anderen Menschen auf dem Teamspeak 3-Server zu sprechen, Daten auf dem Teamspeak 3-Server hoch und runterzuladen, im [RG]-Forum sowie auf der [RG]-Facebook-Seite sowie auf der [RG]-Twitter- und Steamgruppe Beiträge zu veröffentlichen und zu kommentieren. Der Anbieter stellt den Nutzern dazu im Rahmen seiner technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten unentgeltlich ein Nutzungsspektrum mit Community Funktionen zur Verfügung. Der Anbieter ist bemüht, seine Dienste verfügbar zu halten. Der Anbieter übernimmt keine darüber hinausgehenden Leistungspflichten. Insbesondere besteht kein Anspruch des Nutzers auf eine ständige Verfügbarkeit des Dienstes.

    (2) Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der bereit gestellten Inhalte.

    § 1.5; Haftungsausschluss;

    (1) Schadensersatzansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Nutzer Ansprüche gegen diese geltend macht.

    (2) Von dem in Absatz 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Nutzungspflichten. Wesentliche Nutzungspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels der Nutzung notwendig ist. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

    § 1.6; Pflichten des Nutzers;

    (1) Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, keine Beiträge zu veröffentlichen, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, keine Beiträge zu veröffentlichen,

    deren Veröffentlichung einen Straftatbestand erfüllt oder eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die gegen das Urheberrecht, Markenrecht oder Wettbewerbsrecht verstoßen, die gegen das Rechtsdienstleistungsgesetz verstoßen,

    die beleidigenden, rassistischen, diskriminierenden oder pornographischen Inhalt haben, die Werbung enthalten.

    (2) Bei einem Verstoß gegen die Verpflichtung aus Absatz 1 ist der Anbieter berechtigt, die entsprechenden Beiträge abzuändern oder zu löschen und den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Nutzer ist verpflichtet, dem Anbieter den durch die Pflichtverletzung entstandenen Schaden zu ersetzen.

    (3) Der Anbieter hat das Recht, Beiträge und Inhalte zu löschen, wenn diese einen Rechtsverstoß enthalten könnten.

    (4) Der Anbieter hat gegen den Nutzer einen Anspruch auf Freistellung von Ansprüchen Dritter, die diese wegen der Verletzung eines Rechts durch den Nutzer geltend machen. Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter bei der Abwehr derartiger Ansprüche zu unterstützen. Der Nutzer ist außerdem verpflichtet, die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung des Anbieters zu tragen.

    §1.7; Übertragung von Nutzungsrechten

    (1) Das Urheberrecht für die eingestellten Beiträge verbleibt beim jeweiligen Nutzer. Der Nutzer räumt dem Anbieter mit dem Einstellen seines Beitrags in das Forum jedoch das Recht ein, den Beitrag dauerhaft auf seiner Webseite zum Abruf bereitzuhalten und öffentlich zugänglich zu machen. Der Anbieter hat das Recht, Beiträge innerhalb seiner Webseite zu verschieben und mit anderen Inhalten zu verbinden.

    (2) Der Nutzer hat gegen den Anbieter keinen Anspruch auf Löschung oder Berichtigung von ihm erstellter Beiträge.

    §1.8; Beendigung der Mitgliedschaft;

    (1) Der Nutzer kann seine Mitgliedschaft ohne weiteres Beenden. Auf Verlangen wird der Anbieter daraufhin den Zugang des Nutzers sperren.

    (2) Selbst ohne berechtigten Grund ist der Anbieter berechtigt, den Zugang des Nutzers sofort zu sperren und die Mitgliedschaft ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen zu beenden. Der [RG]-Founder behält sich sein Hausrecht vor, Nutzer unbegründet dauerhaft auszuschließen. Beauftragte Partner des [RG]-Founders sind von diesem Recht eingeschlossen.

    (3) Der Anbieter ist nach Beendigung der Mitgliedschaft berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren. Der Anbieter ist berechtigt aber nicht verpflichtet, im Falle der Beendigung der Mitgliedschaft die vom Nutzer erstellten Inhalte zu löschen. Ein Anspruch des Nutzers auf Überlassung der erstellten Inhalte wird ausgeschlossen.

    §1.9; Änderung oder Einstellung des Angebots;
    (1) Der Anbieter ist berechtigt, Änderungen an seinem Dienst vorzunehmen.

    (2) Der Anbieter ist berechtigt, seinen Dienst ohne Einhaltung einer Ankündigungsfrist zu beenden. Im Falle der Beendigung seines Dienstes ist der Anbieter berechtigt aber nicht verpflichtet, die von den Nutzern erstellten Inhalte zu löschen.

    §2.0; Rechtswahl;

    Auf die Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.


    Abs.2; Partnerschaften;
    §1; Daten des Founders; Grundsätzlich gilt, dass der Founder der [RG], genannt im Impressum der [RG]-Homepage unter https://rage-gaming.cc/ sämtliche Rechte am Namen “Rage-Gaming | Multigaming Community”, dem “Rage-Gaming-Logo” (Fliegender Controller in Rot & Fuchskopf), den Gesetzbüchern und den von ihm bereitgestellten Inhalten wie z.B. “Teamspeak 3-Server sowie Spielserver-Scripts besitzt und über die Partnerschaft hinaus behält.

    §2; Besitz des Founders; Nutzer und Administratoren welche im Namen der [RG] handeln, besitzen keinerlei Rechte zur Verwaltung und zur Veränderung der vom Founder gestellten Community-Strukturen. Der Founder kann den Partnern der [RG] Sonderrechte erteilen, welche er aber jederzeit widerrufen kann. Sollte der [RG]-Founder Partner haben, welche der [RG] und dem Founder im Rahmen ihrer finanziellen Möglichkeiten einen V-Server, Rootsserver oder eine Serverinstanz zur Speicherung der Daten des Founders zur Verfügung stellen, bleiben die Besitzrechte an Namen, Bildern, Scripts oder ganzen Spielservern beim Founder der [RG] und fallen unter das Copyright und das Recht zur Speicherung und Verbreitung Community Bezogener Daten. Sollte einer Partnerschaft mit dem Founder der [RG] beendet werden, verpflichtet sich der Partner der [RG] die vollständigen unbeschädigten Daten zurück an den Founder zu senden. Sollte ein [RG]-Partner die vom [RG]-Founder gestellten Daten verändern geschieht das nur mit Zustimmung des [RG]-Founder. Der [RG]-Founder tritt durch die Veränderung der Daten der Partner keine Besitzrechte ab.


    Abs.3; Nutzungsregeln;

    §1; Respekt & Ethik; Zeige Respekt gegenüber den anderen, egal welche Nationalität, Religion, welches Geschlecht, Alter oder sonstigen individuellen Eigenschaften Sie haben. Dies gilt sowohl intern als auch extern, da Ihr wie bereits oben angegeben die Community repräsentiert. Nichteinhaltung zieht abhängig vom Ausmaße des Verhaltens den sofortigen Ausschluss mit sich!

    §2; Community-Rechte; Um die Projektleitung zu unterstützen, können diverse Aufgaben, und Gruppen wie bspw. Newsmoderation, Serveradministration, Grafische arbeiten, etc. übernommen und vergeben werden. Übernommene Aufgaben müssen Gewissenhaft und ohne ständiges daran erinnern durchgeführt werden. Auf ausgeschrieben Posten hat man sich im Forum zu bewerben. Gesetzte Fristen zur Abgabe der fertiggestellten Tätigkeiten von der Projektleitung müssen eingehalten werden.

    §3; Ausschluss; Mitglieder sowie Besucher die sich permanent unsittlich verhalten, sich nicht nach den Regeln richten, uns nach außen nicht ordnungsgemäß repräsentieren, werden erst darauf hingewiesen und bei nicht erkennbarer Verbesserung endgültig ausgeschlossen.

    §4; Finanzierung der Server & Rechteverteilung; Es gibt prinzipiell keine monatlichen Pflichtbeiträge. Die Kosten der [RG]-Server werden derzeit von einem festen Kern getragen. Dies ermöglicht uns neuen/bestehende Projekten einen Server bereitzustellen. Jeder Member hat die Möglichkeit Adminrechte zu erhalten. Das Privileg zu entscheiden ob, wie lange und zu welchem Zwecke ein Server oder Adminrechte bereitgestellt wird, obliegt einzig und allein der Projektleitung.

    §5; Trello-Accounts: Sollten User im Rahmen einer Mitgliedschaft im Team der Rage Gaming Zugangsdaten zu einem der Accounts auf http://www.trello.com erhalten haben, ist es Ihnen nicht gestattet Einstellungen des Accounts zu verändern. Es ist Ihnen ausserdem nicht gestattet, sofern die Leitung dem nicht zugestimmt hat, unfertige Aufgaben zu löschen oder zu archivieren, wenn diese nicht beendet wurden. Den Account zu löschen ist ebenfalls verboten.

    §6; E-Mail-Adressen: Sollten User im Rahmen einer Mitgliedschaft im Team der Rage Gaming Zugangsdaten zu einem der Adressen des Rage Gaming E-Mail Systems erhalten haben, ist es Ihnen nicht gestattet, diese Adressen für private Zwecke zu nutzen. Jede Mail die verschickt wird, muss ebenfalls an die Adresse: projektleitung@rage-gaming.cc weitergeleitet werden.


    Abs.4; Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vom 25.05.2018;

    §1; Verfügbarkeit; Jedes Mitglied der RG hat das Recht zu erfahren, welche Daten die Leitung der RG über ihn besitzt.

    §2; Nachvollziehbarkeit; Jedes Mitglied der RG hat das Recht zu erfahren wer aus der Leitung der RG personenbezogene Daten einsehen kann und wer Zugriff darauf hat oder hatte.

    §3; Einwilligung; Jedes Mitglied der RG gibt mit der Nutzung der in Art.1;Abs1;§1 genannten Plattform ein automatisches Einverständnis zur Speicherung personenbezogener Daten, kann aber diese jederzeit widerrufen ohne seine Mitgliedschaft in der RG abtreten zu müssen oder die Nutzung der Services einstellen zu müssen. Hierzu reicht eine E-Mail mit einem Einspruch an die “info@...”.

    §4; Verwendung der Daten; Derzeit verwendet die Rage-Gaming keine personenbezogene Daten im eigentlichen Sinne. Die Leitung der RG legt Verhaltensakten der Teammitglieder an, in denen positives/negatives Verhalten dokumentiert und erfasst wird. Bei der Erfassung dieser Daten werden ausschließlich die in Art.1;Abs1;§1 definierten Plattformen zur Datenerfassung genutzt.

    §5; Löschung; Sollte die RG personenbezogene Daten erfassen besitzt jedes Mitglied das Recht diese Daten sofort und jederzeit löschen zu lassen.


    Artikel 1.3: Verbote

    Abs.1;

    §1; Geltungsbereich; Für die Nutzung der [RG]-Gameserver des [RG]-Teamspeak 3-Servers, des [RG]-Forums, der [RG]-Homepage, den [RG]-Social Media Seiten auf Facebook und Twitter sowie der [RG]-Steam-Gruppe gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Founder der Gaming-Community (im Folgenden: Anbieter) die folgenden Verbote.
    §2; Bei der Nutzung der in §1.0 definierten [RG]-Plattformen gilt es sich eigenständig über die dort geltenden Regeln zu informieren. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

    §3; Hackerangriffe, sowie unerlaubte Spielvorteile jeglicher Art sind auf unseren in §1.0 definierten [RG]-Plattformen verboten. Wir werden jegliche Art von Angriff ggf. strafrechtlich verfolgen und den Behörden übergeben.

    §4; Beleidigungen sind in §1.0 definierten [RG]-Plattformen strengstens verboten.

    §5; Fremdwerbung oder Abwerbung für andere TS³-Server, Foren oder Gameserver sind in §1.0 definierten [RG]-Plattformen strengstens verboten.

    §6; Namensgebung: Folgende Nicknames sind nicht gestattet: rechtsextremistische Namen, bekannte Personen aus dem 2.Weltkrieg, Namen mit kriminellen oder terroristischen Hintergrund, beleidigende Namen.

    §7; Umgangston; Der Umgang mit anderen [RG]-Nutzern sollte stets freundlich sein. Verbale Angriffe gegen andere User sind strengstens untersagt. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Online sind oder nicht. Geltungsbereich sind die in §1.0 definierten [RG]-Plattformen.

    §8; Avatare; dürfen keine pornographischen, rassistischen, beleidigende oder andere gegen das deutsche Recht verstoßenden Inhalte beinhalten. Geltungsbereich sind die in §1.0 definierten [RG]-Plattformen.

    §9; Aufnahmen; Das Aufnehmen von Videos, Gesprächen oder Nutzernamen sowie das veröffentlichen im Internet ist ohne vorzeitige Genehmigung des [RG]-Founders nicht gestattet. Geltungsbereich sind die in §1.0 definierten [RG]-Plattformen.

    §10; Weisungsrecht; Der [RG]-Founder und seine Partner (Server Admins, Supporter oder anderweitig befugte Admins) haben volles Weisungsrecht. Das Verweigern einer bestimmten Anweisung kann zu einem dauerhaften Ausschluss aus der Community führen.

    §11; Werbung; Jegliche Art von Werbung ist auf den in §1.0 definierten [RG]-Plattformen verboten. Dabei ist auch das Werben durch Audio-Spuren oder über Avatare strengstens untersagt. Ggf. kann sich an einen zuständigen Administrator oder den [RG]-Founder gewendet werden, um über eine Möglichkeit zur Werbung zu verhandeln. Werbung im Namen der [RG] ist ohne ausdrückliche Genehmigung des [RG]-Founder strengstens untersagt.

    §12; Datenschutz; Private Daten wie Telefonnummern, Adressen, Passwörter und ähnlichem dürfen nicht öffentlich ausgetauscht werden. Ein Server Admin oder Supporter wird zu keinem Zeitpunkt nach sensiblen Daten, wie Benutzer-Passwörter, fragen.

    §13; Meldepflicht; Es sind alle Benutzer angehalten, die [RG]-Richtlinien definiert durch alle unsere Gesetzbücher zu beachten. Sollte ein Regelverstoß von einem Benutzer erkannt werden, ist dieser umgehend einem Admin zu melden. Nicht Einhalten kann eine Strafe nach sich ziehen.

    §14; Rufschädigung; Es sind alle Benutzer angehalten, welche sich nicht zur Community anhängig fühlen und/oder gar eine schlechte Meinung über die Community haben diese andernorts zu verbreiten. Die negative Stimmungsmache auf einen unserer Community Internen Plattformen oder gar das sog. Flamen wird von Seiten der Leitung nicht gestattet und bestraft. Rufschädigende Image Angriffe welche einen finanziellen Nachteil für die Rage Gaming Multigaming Community nach sich ziehen, können unter umständen strafrechtlich verfolgt werden. Das Team behält sich dieses Recht vor.

    §15; Supportbetrug; Der Betrug des Supports oder Teams durch Falschaussagen, fälschliche Ankündigungen oder, dem Versuch durch Lügen einer Strafe zu entgehen oder anderen Dingen die als Support- oder Teambetrug gewertet werden könnten ist strengstens verboten und kann im schlimmsten Fall zum dauerhaften Ausschluss führen.



    Artikel 2: Teamspeak 3 Server

    Abs.1;

    §1; Namensgebung; Der Nickname sollte dem Ingame-Nickname entsprechen. Ggf. kann der Nickname durch einen weiteren Nickname ergänzt werden. Nicknames dürfen keine Beleidigenden oder anderen verbotenen oder geschützten Namen oder Namensteile enthalten.

    §2; Avatar; Avatare dürfen keine pornographischen, rassistischen, beleidigende oder andere gegen das deutsche Recht verstoßenden Inhalte beinhalten.

    §3; Umgangston; Der Umgang mit anderen Teamspeak Benutzern sollte stets freundlich sein. Verbale Angriffe gegen andere User sind strengstens untersagt. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Online sind oder nicht. Scherz Angriffe wie z.B. “Geh doch Links lang du Affe” sind untersagt und sorgen für schlechte Luft.

    §4; Server-Chat; Der Server-Chat ist zur Nutzung untersagt und obliegt ausschließlich der Nutzung der Projektleitung.

    §5; Channel-hopping; Channel-Hopping (das ständige Springen von einen in den anderen Channel) ist untersagt.
    §6; Aufnahmen/Streams; Das Mitschneiden von Gesprächen ist auf dem gesamten Server nur nach Absprache mit den anwesenden Benutzern des entsprechenden Channels erlaubt. Willigt ein User nicht der Aufnahme ein, ist die Aufnahme des Gesprächs verboten. Aufnahmen im Supportbereich sind strengstens untersagt.

    §6.1; Das Live streamen auf dem Teamspeak³-Server ist ohne ausdrückliche Erlaubnis verboten.

    §6.2; Nach Vergabe einer Erlaubnis durch die Projektleitung (Vor jedem einzelnen Livestream), darf in den dafür vorgesehenen Channel Live gestreamed werden.

    §6.3; Jeder User der in den Channel kommt, muss zu Beginn vom Streamer informiert werden, das seine Stimme aufgezeichnet wird, sollte er sich entscheiden an der Kommunikation teilzunehmen. So kann sich der User entscheiden, ob er im Channel bleibt oder wieder geht. Nachdem der User informiert wurde, darf ihm Talkpower gegeben werden. Sollte sich bei der Ansicht oder nachträglichen Durchsicht herausstellen, dass sich User während des Streams rufschädigend oder gar unsittlich verhalten haben, kann dies zum dauerhaften Ausschluss, mit dem Ausschlussgrund der “Rufschädigung” aus der Community führen.

    §7; Abwesenheit; Bei längerer Abwesenheit wird der Benutzer gebeten in den/die entsprechnde/n AFK-Channel/s zu gehen. Bei kürzerer Abwesenheit genügt eine kurze Abmeldung im Channel.
    §8; Kicken/Bannen; Ein Kick oder Bann ist zu keinem Zeitpunkt unbegründet, sondern soll zum Nachdenken der eigenen Verhaltensweise anregen. Unangebrachte Kicks/Banns müssen den zuständigen Admins/Supportern gemeldet werden.

    §9; Betteln; Teamspeak Rechte werden nicht wahllos vergeben, sondern dienen immer einem bestimmten Grund. Bei Bedarf von Rechten kann sich an den zuständigen Admin gewandt werden. Vermehrtes Betteln nach Rechten kann zu einem Ban führen.

    §10; Weisungsrecht; Server Admins, Supporter oder anderweitig befugte Admins haben volles Weisungsrecht. Das Verweigern einer bestimmten Anweisung kann zu einem Kick oder Bann führen.

    §11; Werbung; Jegliche Art von Werbung ist auf diesem Server untersagt. Dabei ist auch das Werben durch Audio-Spuren oder über Avatare strengstens untersagt. Ggf. kann sich an einen zuständigen Admin gewandt werden, um über eine Möglichkeit zur Werbung zu verhandeln.

    §12; Hackerangriffe; Jeder Angriff gegen unseren Teamspeak-Server ist strafbar und wird ggf. strafrechtlich verfolgt.

    §13; Datenschutz; Private Daten wie Telefonnummern, Adressen, Passwörter und ähnlichem dürfen nicht öffentlich ausgetauscht werden. Ein Server Admin oder Supporter wird zu keinem Zeitpunkt nach sensiblen Daten, wie Benutzer-Passwörter, fragen.
    §14; Eigene Musik/Töne; Das Einspielen von eigener Musik, oder das Übertragen von anderen nicht erwünschten Tönen u.a Gesang ist untersagt.

    §15; Bots (insb. Musik-Bots); Es dürfen keine Bots mit dem TS3 Server verbunden werden welche nicht von der Projektleitung genehmigt wurden. Bots dürfen nur in ausgewiesenen Channels verbunden werden und auch nur dann, wenn kein weiterer Bot in dem Channel aktiv ist und ein Admin dies erlaubt hat. Des Weiteren müssen alle Teilnehmer in einem Channel mit dem Musikbot einverstanden sein.
    §16; Upload von Dateien; Es ist nicht gestattet pornographisches, rassistisches oder rechtlich geschütztes Material hochzuladen und/oder mit anderen Benutzern zu tauschen. Für den Up-Download von Daten sind bestimmte Channel ausgewisen, welche es zu nutzen gilt.

    §17; Channel-Regeln; Server-Regeln können durch Channel-Regeln aufgehoben oder erweitert werden. Es gilt unbedingt die Channel-Regeln zu beachten.

    §18; Meldepflicht; Es sind alle Benutzer angehalten, die TS3-Server Regeln zu beachten. Sollte ein Regelverstoß von einem Benutzer erkannt werden, ist dieser umgehend einem Admin zu melden.

    §19; Vorrecht; Sollte ein [RG]Mitglied (im Forum registriert) als erstes in einen leeren CommunityTalk-Channel des Teamspeaks gehen, hat dieser solange er sich in dem Channel befindet, bis er den Channel verlässt das Vorrecht des Channels. Und kann entscheiden, wer sich in dem Channel aufhält. Der User mit dem Channel-Vorrecht hat ebenfalls das Recht andere User aus dem Channel zu verweisen. Gäste besitzen dieses Vorrecht auf Channel nicht. Sich nicht an die Weisung des Mitgliedes zu halten, kann Strafen nach sich ziehen. Mitglieder besitzen auch gegenüber Teammitgliedern ein solches Vorrecht, solange diese sich nicht aus Moderativen oder Administrativen Zwecken in dem Channel befinden. Das Teammitglied muss bei einem Verweis einen triftigen Grund nennen, warum er den Channel nicht verlassen kann.

    §20; Channel-Gruppen; Die Vergabe von Channel-Gruppen obliegt ausschließlich dem Support (auch Probe-Supporter) oder dem [RG]-Team (Bei Projekten mit Rücksprache der Entscheidung Tragenden Personen ob die Gruppe wirklich vergeben werden darf). Sollten Sie eine Channel-Gruppe bekommen wollen, gehen Sie bitte in einen der Support-Warteräume. Der Support wird sie dann in einen Channel moven, wo sie Ihre Channel-Gruppe bekommen und sie anschließend zurück in den Support moven um den Supportfall abzuschließen.


    Artikel 3: Forum
    Abs.1;

    §1; Umgangston; Ein guter Umgangston im Forum ist gut für die Community. Seien

    Sie freundlich und hilfsbereit, und andere User werden es auch sein. Die kleinen

    Worte "Bitte" und "Danke" bringen ebenfalls ein ruhiges und friedliches Klima ins

    Forum.
    §2; Threaderstellung; Bitte benutzen Sie die Suchfunktion bevor Sie einen

    neuen Thread erstellen. Die Überschrift Ihres Threads sollte kurz und knapp darauf

    hinweisen, worum es in eurem Thread geht. Ebenso wichtig ist es, dass man Threads

    in der richtigen Kategorie erstellt und nicht für eine Frage mehrere Threads eröffnet.

    Dadurch halten Sie nicht nur das Forum sauber, Sie sorgen auch für Ordnung und

    helfen damit anderen Usern den Überblick zu behalten.

    §3; Inhalt; Den Threadinhalt ordentlich und lesbar zu schreiben ist das A und O in

    einem Forum. Achten Sie aus diesem Grund bitte immer auf Ihre Rechtschreibung,

    Satzzeichen und Formulierungen. Wenn der Threadinhalt nicht ordentlich und mit

    Sorgfalt verfasst wurde kann es passieren, dass niemand weiß was Sie uns damit

    genau sagen wollen.
    §4; Doppelposts; Bitte verfassen Sie innerhalb eines Threads nicht mehrere Beiträge

    hintereinander. Haben Sie etwas in Ihrem Post vergessen, oder wollen etwas

    korrigieren, nutzen Sie dafür bitte den Bearbeiten-Button. Den finden Sie rechts

    unter jedem Ihrer Beiträge.

    §5; Spam; Der Freund von jedem Forum, versucht Gespamme zu vermeiden.

    Als Spam werden z. B. folgende Sachen angesehen: Mehrmals kurz hintereinander

    die gleiche Aussage posten. Eine Aussage, die fünf andere User schon getroffen

    haben, nochmal zu wiederholen. Off-Topic Posts und sinnlose Sachen wie "lol" oder

    "xD" ohne Zusammenhang zum Thema.

    §6; Verbote; Ausdrücklich verboten sind besonders gewaltverherrlichende,

    diskriminierende, menschenverachtende, pornografische oder anderweitig strafbare

    Äußerungen/Abbildungen. Ebenso Links zu Seiten mit solchen Inhalten. Sie sind für

    den Inhalt der von Ihnen verlinkten Seiten verantwortlich. Außerdem verbieten wir

    Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller Absicht und die Veröffentlichung

    von Mailadressen. Desweiteren sind Links und Hinweise zu Seiten die Hacks und

    ähnliche Dinge anbieten oder zu anderen Arma Communities verboten. Dies hat

    einen sofortigen Forenaccountban zur Folge.

    §7; Beleidigung/Drohung; Beleidigungen und Drohungen gegen andere User sind

    verboten.

    §8; Forenaccounts; Mehrfachaccounts sind untersagt.

    §9; Signaturen; Es dürfen maximal 500 Zeichen in normaler Schriftgröße (9pt - 12pt)

    enthalten sein. Außerdem darf eine Signatur nicht breiter als 530px und höher als

    250px sein.
    §10; Abschlussbemerkung; Das Team der “Rage-Gaming | Multigaming Community”

    behält sich das virtuelle Hausrecht vor.


    Artikel 4: Supportselbstklärung

    Erklärung; Die Supportselbstklärung ist Teil des „[RG]Communitysystem“, entwickelt von der „[RG]Projektleitung“ zur vereinfachten Abwicklung von Supportfällen und Wahrung einiger Strukturen und Vorgehensweisen des reibungslosen Miteinanders. Auf dem Community-Teamspeak ist der Bereich der Selbstklärung als Diplomatenbereich gekennzeichnet, auf dem nachfolgend mögliche Ereignisse abgewickelt werden. Die Supportselbstklärung beinhaltet einige Verfahrensweisen und Regeln welche unter jedem Umstand befolgt werden müssen.

    Abs.1;

    §1.0; Grundregelung; Besucher und Mitglieder jeder Art, dürfen bei Supportanliegen

    bei denen sich zwei Personen als Parteien gegenüberstehen, als ersten Schritt NICHT

    die Warteräume des Supportes des TS³-Servers aufsuchen. Hierzu gehören z.b.

    Auseinandersetzungen zwischen Usern, Meinungsverschiedenheiten, Streitigkeiten.

    §2.0; Die Pflicht zur Aufforderung; Besucher und Mitglieder jeder Art haben als

    Geschädigter mit dem Wunsch zur Klärung die Pflicht dem potenziellen Täter über

    ihr Anliegen zur Supportselbstklärung zu informieren. Dies kann durch eine Nachricht

    auf unseren Servern oder im TS³-Server passieren.

    §3.1; Kommt der potenzielle Täter der Aufforderung nach, sind Geschädigter und

    potenzieller Täter verpflichtet ihr Anliegen alleine zu zweit in der sog.

    Supportselbstklärung zu klären, bis im besten Fall eine Lösung gefunden wurde. Für

    ein Gespräch zur Klärung sind ausschließlich zwei Personen/parteien zur Führung des

    Gespräches gestattet (Außer es sind Gruppierungen beteiligt). Zeugen oder Freunde

    die helfen möchten, nicht aber Geschädigt oder Täter sind, sind nicht gestattet.

    §3.2; Sollte der potenzielle Täter der Aufforderung zur Selbstklärung NICHT

    nachkommen, oder sich einem bereits gestarteten Gespräch entziehen, darf der

    Geschädigte nach 10 Minuten des Fernbleibens des Täters, den Support aufsuchen.

    Der Support hat dann die Pflicht Strafen laut den Gesetzbüchern der Community und

    unserer Server auszusprechen. Andersrum kann der anfänglich potenzielle Täter eine

    Bestrafung gegen den anfänglich potenziellen Geschädigten fordern, wenn dieser

    sich einfach aus dem Gespräch zieht nachdem er ihn zur Selbstklärung auffordert. (In

    der Regel mit einer Bestrafung wegen Supportbetrug). Sollten Ausgeschlossene

    Spieler unserer Server keinen Teamspeak nutzen kann ein Entbannungsantrag im

    Forum gestellt werden.

    §3.3; Für den Fall, dass ein Selbstklärungsgespräch eskaliert oder nicht funktioniert,

    gibt es die Möglichkeit zusammen als Geschädigter und Täter den Support

    aufzusuchen. Dies setzt ein vorangegangenes Gespräch zwischen beiden Parteien in

    der Selbstklärung voraus. Letzterer Schritt ist nicht empfehlenswert da

    möglicherweise beiden Parteien eine Sanktionierung drohen, wenn der Support das

    Anliegen klärt.

    §3.4; Das ausnutzen der Supportselbstklärung, wenn kein wirklicher Ernstfall einer

    benötigen Selbstklärung existiert ist verboten.


    Artikel 5: Direkte Banngründe

    Abs.1;

    §99; Community; Folgende Dinge führen direkt zu einem Ban oder Konsequenz mit nachstehender Mindestbanlänge oder Mindestaktivität des Supporters. Höhere Strafen sind sehr wahrscheinlich: (H=Hour, D=Days, W=Weeks, Y=Years, Perm=Permanent, Del=Delete,)

    R1: Respektlosigkeit (24H), R2: Verbotene Inhalte Spreaden (Del), R3: Hacking (Perm), R4: Beleidigung (24H), R5: Fremdwerbung (2Y), R6: Falscher Name (1H), R7: Umgangston (1H), R8: Falscher Avatar (Warn), R9: Aufnahmen (1D), R10: Weisungsrecht (1H), R11: Werbung (12H), R12: Datenschutz (Warn), R13: Meldepflicht (1H), R14: Rufschädigung (12H), R15: Supportbetrug (1/2Y),

    Abs.2;

    §99; Teamspeak; Folgende Dinge führen direkt zu einem Ban oder Konsequenz mit nachstehender Mindestbanlänge oder Mindestaktivität des Supporters. Höhere Strafen sind sehr wahrscheinlich: (H=Hour, D=Days, W=Weeks, Y=Years, Perm=Permanent, Del=Delete,)

    R1: Falscher Name (1H), R2: Falscher Avatar (Warn), R3: Umgangston (1H), R4: Server-Chat (Warn), R5: Channel-Hopping (Warn), R6: Gespräche Aufnehmen (Warn), R7: AFK-Verstoß (Warn), R8: Falscher Kick/Ban (Warn), R9: Betteln (Warn), R10: Weisungsrecht (1H), R11: Werbung (12H), R12: Hacking (Perm), R13: Datenschutz (Warn), R14: Unerwünschte Sounds (1H), R15: Botverstoß (3D), R16: Verstoß Dateiupload (1H), R17: Meldepflicht (1H),

    Abs.3;

    §99; Forum; Folgende Dinge führen direkt zu einem Ban oder Konsequenz mit nachstehender Mindestbanlänge oder Mindestaktivität des Supporters. Höhere Strafen sind sehr wahrscheinlich: (H=Hour, D=Days, W=Weeks, Y=Years, Perm=Permanent, Del=Delete,)

    R1: Umgangston (1H), R2: Falsche Threaderstellung (Del), R3: Inhaltsverstoß (Del), R4: Doppelposts (Del), R5: Spam (1W), R6: Krasse Inhalte (1W), R7: Beleidigung (1D), R8: Mehrfachaccounts (Del), R9: Signaturverstoß (Del),

    Abs.4; §99; Supportselbstklärung; Folgende Dinge führen direkt zu einem Ban oder Konsequenz mit nachstehender Mindestbanlänge oder Mindestaktivität des Supporters. Höhere Strafen sind sehr wahrscheinlich: (H=Hour, D=Days, W=Weeks, Y=Years, Perm=Permanent, Del=Delete,)

    R1: Missachtung d. Regel (Warn), R2: Keine Aufforderung (1H), R3: Nicht beteiligt dabei sein (1H), R4: Ausnutzen der Selbstklärung (2W),


    Dieses Regelwerk ist nun ab heute den 17.08.16 aktiv. Änderungen sind vorbehalten. Das Regelwerk ist noch in Arbeit und wird stetig von der Projektleitung verbessert.


    Oliver Rathjens (Buschfuss)
    Projektleiter & Vorstand | Rage-Gaming Network n.e.V


    Dieses Dokument wurde Urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren, Verbreiten oder anderweitige Veröffentlichen dieses Dokumentes ohne die Einwilligung des Uhrhebers wird Strafrechtlich verfolgt.

    © Copyright by Oliver Rathjens 2016-2018